• Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus ru

Versie december 2019

 

K.F. Gille:Informaties over Erzählungen der deutschen Romantik: Bachelor-Master-Seminar Leiden 2020

   

[Nl]De Entzauberung der Welt (Max Weber) door de verlichting wordt door de Duitse romantiek beantwoord door de omtovering van de wereld: Een wereld waarin spoken, heksen, dwergen en nixen voorkomen. Het lijkt een onafhankelijke tweede wereld die niets te maken heeft met de realiteit. Maar in werkelijkheid worden hier al heel vroeg de problemen  van de moderne tijd beschreven: Het identiteitsverlies van de moderne mens  (Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihl) , de ontsporingen van het kapitalisme (Wilhelm Hauff: Das kalte Herz),het openbreken van traditionele rolpatronen  (Friedrich de la Motte Fouqué: Undine), het protest van de onderdrukte sexualiteit (Ludwig Tieck: Der Runenberg). Wij lezen een aantal van deze teksten, waarbij naast sociaalhistorische ook verteltechnische en poëtologische aspecten aan bod komen.

 

[D]         Die Entzauberung der Welt (Max Weber) durch die Aufklärung wird von den deutschen Romantikern mit der Verzauberung der Welt beantwortet: Eine Welt, in der Geister, Hexen, Zwerge und Nixen vorkommen. Es scheint eine unabhängige zweite Welt zu sein, die mit der Realität nichts zu tun hat. Aber in Wirklichkeit werden hier schon sehr früh die Probleme der Moderne beschrieben: Der Identitätsverlust des modernen Menschen (Adelbert von Chamisso:Peter Schlemihl), die Abwege des modernen Kapitalismus (Wilhelm Hauff: Das kalte Herz), die Aufbrechung traditioneller Rollenmuster (Friedrich de la Motte Fouqué: Undine), der Protest der unterdrückten Sexualität (Ludwig Tieck: Der Runenberg). Wir lesen einige dieserTexte, wobei neben sozialhistorischen auch erzähltechnische und poetologische Aspekte behandelt werden

 

Leerdoelen:    Het interpreteren en contextueren van exemplarische literaire teksten die, vanwege hun  historische en literaire positionering in de  Kunstperiode  tal van aanknopingspunten bieden naar de literatuur en de sociale geschiedenis van de 18e t/m de 20e eeuw. Door de werkwijze in een kleine werkgroep leert de student vragen te stellen aan de tekst, - een onmisbare voorbereiding voor een bachelor- en masterscriptie.

 Literatuur:   Verplichte uitgaven:  Deze uitgaven zijn verplicht om een rappe communicatie tijdens de zittingen mogelijk te maken
 
  1. De ontsporingen van het opkomende kapitalisme

 Hauff, Wilhelm: Das kalte Herz und andere Märchen, Reclam UB 6706, € 2,00  [Wij lezen: Das kalte Herz]


2.  The Great Escape
Eichendorff, Joseph von: Aus dem Leben eines Taugenichts, hg. v. Hartwig Schultz, Reclam UB 2354, € 2,60

Hierbij aanbevolen:  Erläuterungen und Dokumente: Hartwig Schultz: Aus dem Leben eines Taugenichts, Reclam UB 8198, € 3,00

3. Het identiteitsverlies  in de moderne wereld

Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte, hg. v. Dagmar Walach, Reclam UB Nr. 93, € 2,60
Hierbij aanbevolen: Erläuterungen und Dokumente: Adelbert von Chamissoi: Peter Schlemihls wundersame Geschichte, hg. v. Dagmar Walach, Reclam UB Nr. 8158

4.  Genderproblemen

Friedrich de la Motte Fouqué: Undine, Reclam UB 491, € 3,00.\

5. De grote verleiding: geld & sex

Tieck, Ludwig: Der blonde Eckbert. Der Runenberg, Reclam UB 7732, € 2,00 [Wij lezen: Der Runenberg]Hierbij aanbevolen: Erläuterungen und Dokumente: Der blonde Eckbert. Der Runenberg, Reclam UB 8178, € 3,00

6. Utopieën  I
I
Johann Wolfgang von Goethe: Novelle. In: Goethe: Novelle. Das Märchen, Reclam UB Nr. 7621, € 2,40 [Wij lezen: Novelle]
7. Utopieën II

Heinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili. Hg. v.Martin C. Wald, Reclam XL Nr. 19409Hierbij aanbevolen: Erläuterungen und Dokumente. Heinrich v. Kleist: Das Erdbeben in Chili. Hg. v. Hedwig Appelt / Dirk Grathoff, Reclam UB Nr. 8175, € 4,00

Spielregeln

Erstens:

Studienpunkte: BA-Studenten erwerben 5 Stp durch eine mündliche Prüfung oder  eine schriftliche Hausarbeit; sie erwerben 10 Stp. durch eine mündliche Prüfung und  eine schriftliche Hausarbeit. MA-Studenten erwerben 10 Stp. durch eine mündliche Prüfung und  eine schriftliche Hausarbeit.

Mündliche Prüfung: 30 Minuten über den gesamten Stoff  des Seminars

Hausarbeit: 10-15 Seiten (BA), 15-20 Seiten (MA) , 1,5 zeilig. Abgabe: ausschliesslich elektronisch in Word, keine pdf-Datei!  Vorzugsweise mit selbstgewähltem Thema, das von mir "abgesegnet" wird. Ablieferdatum: 30. Juni 2020 , in begründeten Ausnahmefällen auch später (nur nach Rücksprache mit mir!)

Zweitens: Den Kern des Seminars bildet die gemeinsame textnahe und interpretierende Lektüre der romantischen Texte, ggf. unterstützt von Kommentaren und anderen Dokumenten (Erläuterungen und Dokumente), sowie von Hilfstexten, die Ihnen per Email zugänglich gemacht warden.

Ort und Zeit:  zie e-gids

Code: zie e-gids         

Begin colleges: zie e-gids

Erzählungen der deutschen Romantik (Leiden 2009~2) Arbeitsprogramm: Fragen/Probleme/Gesichtspunkte

1. Wilhelm Hauff: Das kalte Herz

• Formalia: Aufbau, Topographie, Zeit, Erzählgestus, "Romantische"/wunderbare Motive und ihre Funktion

• DkH als sozial-und wirtschaftsgeschichtliches Exemplum

• Betrachtung unter dem Gesichtspunkt der Globalisierung (àWikipedia: Artikel Globalisierung)

• Phasen in der Entwicklung [?] des Kohlenmunkpeter

• (Bürgerliche) Moral (in) der Erzählung

• Das Motiv des kalten / steinernen Herzens

2. Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts

• Formalia: Aufbau, Topographie, Erzählgestus, Bildersprache (z.B. Vögel, Tabakspfeife), Liedeinlagen

• Lebensgang des T.; Verhältnis zum Bildungsroman ("Wilhelm Meister") und Picaroroman ("Simplizissimus")

• Thematische Schwerpunkte: "Nicht taugen können / wollen" vs. Philisterium; Angst und Einsamkeit [in der Sekundärliteratur meistens unterschlagen]; Heimat vs. Fremde / Deutschland-Österreich vs. Italien; Rom (Vergleich mit Goethe); Liebe und Sexualität [?]: Die schöne Frau; Telos

• Literaturwissenschaftliche Kategorien zur Beschreibung des Textes: "romantischer Antikapitalismus" (Georg Lukács ); Idylle (Schiller); Volksmärchen); "Jugend" als kulturkritisches Konzept

3. Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte

• Formalia: Herausgeberfiktion; autobiographische Züge ;

Entstehungs- und Druckgeschichte; "phantastische Novelle" (Th. Mann)

• Geld/Gold – arm/reich: Soziale Gegensätze als Auslöser des Schattenverlustes

• Deutungsmöglichkeiten des Schattens / Schattenverlustes  

• Soziale Folgen des Schattenverlustes (Kommunikations- und Identitätsverlust); scheiternde Versuche, den Schattenverlust rückgängig zu machen; der verweigerte  Teufelspakt

• Lösung / Erlösung: Die unsterbliche Seele als moralische Instanz; Schlemihl als Aussteiger; Schlemihl/Chamisso als Naturwissenschaftler

• Moralische Deutung des Geschehens (textimmanent)

4. Friedrich de la Motte Fouqué: Undine

• Formalia: Erzählgestus (Märchen, Chronik, Erzähler); Topographie

• Charakteristik des Personals; Undine als Hauptgestalt

• Leseweise I (kulturhistorisch, -theoretisch): Als Ausgangs(hypo)these Dischner 4.1, S. 276: "Die 'verdunkelnde' Interpretation, die Übersetzung in eine Märchensprache, führt zur Erhellung eines nicht 'rational' fassbaren Wissens. In diesem Sinne möchte ich Fouqués 'Undine' die 'Übersetzung der Geschichte der weiblichen Seele nennen, und zwar als Geschichte eines Bruchs von Natur und Geschichte. Gleichzeitig ist Undine die Gestalt, die versucht, min die Geschichte einzutreten (eine 'Seele' zu haben, Subjekt zu werden), ohne sich der Natur zu entfremden. Dass sie nicht zum Trugbild ihrer selbst wird und den Entfremdungsprozess von der Natur nicht radikal vollzieht (das tut Bertalda als negative Verdoppelung statt dessen), sondern ihr verbunden bleibt, begründet ihr Leiden und ihren Untergang. Die Tragik des Bruchs weist zugleich auf die Phylogenese der Menschheit zurück und auf die Tatsache, dass sie ihr Selbstbewusstseinim Zustande der Selbstentfremdungerlangte."

• Leseweise II (feministisch). Dazu: Ingeborg Bachmann: Undine geht.

5. Ludwig Tieck: Der Runenberg

• Versuch einer Gattungsbestimmung

• Topographie (Ebene, Gebirge)

•  Die Frauengestalten: Bergfrau / Elisabeth

• Geld / Gold (romantischer Antikapitalismus)

• Christians Wahnsinn

• Gesamtdeutung:  geschichtsphilosophisch, kulturhistorisch  und psychoanlaytisch  

. Goethe: Novelle

• Titel, Gattungsbestimmung (Goethe zu Eckermann)

• Topographie

• vermittelte Wahrnehmungen: «instrumentelle Vernunft» (Horkheimer)

• die Brandkatastrophe und ihre Folgen

• das Stammschloss als «u-topos» [Nicht-Ort]

• die Utopie        

7.Heinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili

[…]

Minimalbibliographie

• Basisinformationen + bibliographische Angaben (nicht immer auf dem neusten Stand!) liefern die "Erläuterungen und Dokumente".

• Die Minimalbibliogaphie verfolgt zwei Ziele: 1. Einen allerersten Zugang zu der wissenschaftlichen Behandlung der Primärtexte zu geben; 2. Meine Darlegungen in der Lehrveranstaltung "nachlesbar" zu machen.

•Die Minimalbibliographie ersetzt nicht das eigene Bibliographieren für eine Hausarbeit.

0. Allgemeine Einführungen zur Romantik

•  Schmitz-Emans, Monika: Einführung in die Literatur der Romantik, Darmstadt (Wiss. Buchges.) 2004

•  Romantik-Handbuch, hg. v. Helmut Schanze, Stuttgart (Kröner) 1994

• Romane und Erzählungen zwischen Romantik und Realismus. Neue Interpretationen, hg. v. Paul Michael Lützeler, Stuttgart (Reclam) 1983, (RERR)

• Deutsche Dichter der Romantik, Ihr Leben und Werk, hg. v. Benno von Wiese, Berlin 1971 (Erich Schmidt Verlag), S. 442 -472 (DDDR)

 Interpretationen. Erzählungen und Novellen des 19. Jahrhunderts, Bd. 1, Stuttgart (Reclam) 1988.

• Romane und Erzählungen der deutschen Romantik, hg. v. Paul Michael Lützeler, Stuttgart (Reclam) 1981 (RER)

Spezialliteratur

• Klaus F. Gille: Der Schatten des Peter Schlemihl, In: Der Deutschunterricht 1987, H.1, S. 74-83. Neudruck in K.F.G.: Konstellationen, Gesammelte Aufsätze zur Literatur der Goethezeit, Berlin 2002, S.265 – 280.

• Werner Feudel: Adelbert von Chamisso, Leben und Werk, Leipzig 1988 (3. Erw. Aufl). [darin S. 66 -95: Peter Schlemihl]

•  Klaus F. Gille: Der Berg und die Seele. Überlegungen zu Tiecks "Runenberg". In: Neophilologus Vol. 77, 1993, No. 4, S. 611 – 623. Neudruck in: Konstellationen,  S. 247 – 264. 

• Klaus F. Gille:  Goethes "Novelle"als Utopie. In: Kultivierte Menschen haben etwas Beruhigendes… . Festschrift für George Gutu. Hg. v. Gabriel H. Decouble (e.a.), Bukarest / Ludwigsburg 2014, Bd. II, S. 459 – 470

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

trum eget.